Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Rezepte Spargelrezepte

Spargelrezepte

Annas Sauce hollandaise:


1 Tasse Gemüsebrühe
2 EL Margarine
3 EL Mehl (am besten helles Mehl)
1 EL Sojamehl
2 EL Zitronen- oder Orangensaft
Muskatnuss, Pfeffer, Salz, evtl. Kräuter

Die Marga schmelzen, das Mehl darin anschwitzen. Mit Gemüsebrühe ablöschen.
Sojamehl mit etwas Wasser anrühren und damit die Sauce binden. Dann
Zitronen/Orangensaft und Gewürze zugeben.

Wird eine sehr leichte, frische Sauce, die zu Spargel und Kartoffeln
wirklich lecker ist.

 

Simons Sauce hollandaise:

  60 g Margarine
  100 ml Wasser
  1 Pk Hafercuisine
  1 EL Hefeflocken (optional)
  2 TL Stärke
  1 TL Senf
  Zitronensaft
  Salz

 

Zubereitung
Margarine mit dem Hafercuisine und dem Senf unter Rühren aufkochenlassen. Mit Salz und Zitrone abschmecken. Optional die Hefeflocken unterrühren und unter Rühren die Sauce mit etwas Stärkewasser abbinden (nicht die ganze Menge, nur bis die gewünscht Konsistenz erreicht ist). Die Sauce schmeckt ziemlich lecker, und kommt einer "echten" Hollandaise zu 99,9% dran.

 

Blätterteig-Spargel-Auflauf für ca. 4 Personen oder drei Hungrige


1 kg Spargel
1 Rolle veganer Blätterteig (gibt's z.B. im Rewe: Bio-Dinkel-Blätterteig)

4 EL Mehl
4 EL Margarine
250 ml Sojasahne
Gemüsebrühe, Pfeffer, Salz, Muskatnuss, evtl. Kräuter

Spargel schälen und kochen, er sollte nicht zu weich sein (Probe: Der
Spargel soll sich nicht nach unten biegen, wenn er auf einer Gabel liegt).

Bechamel-Soße zubereiten: Margarine in einem Topf schmelzen, Mehl
unterrühren (Mehlschwitze), Sojasahne unterrühren. Falls die Soße zu Dick
wird, noch etwas Wasser zufügen. Würzen und abschmecken.

Blätterteig so in eine Auflaufform legen, dass die Hälfte des Teiges
überhängt. Spargel auf den Teig legen, Soße darüber geben und andere
Teighälfte überschlagen. An den Rändern andrücken.

Den Auflauf ca. 30 min bei 180 ° C im Ofen backen.

Guten Appetit!

 

Spargelcremesuppe


Spargelschalen von 1 kg Spargel

4 EL Mehl
4 EL Margarine

Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Kräuter (am besten frische, kleingehackt)
Sojasahne

ein paar übrige Spargelstangen vom Vortag (optional)

Spargelschalen in einen Topf geben, etwa so viel Wasser dazufüllen, dass sie
knapp bedeckt sind. Auskochen und dann durch ein Sieb ausdrücken; sobald sie
etwas abgekühlt sind, kann man dazu auch die Hände nehmen.

Mit Mehl und Margarine eine Mehlschwitze machen (siehe Bechamelsoße im
Rezept oben) und in die Spargelbrühe geben, aufkochen lassen.

Die Suppe sollte nun dicker werden, falls sie noch zu flüssig ist, kann man
etwas Speisestärke in Wasser anrührren und dann unterrühren. Bei Klümpchen
einfach kurz mit dem Pürierstab durchpürieren.

Würzen und abschmecken, ganz zum Schluss Sojasahne zugeben, danach nicht
mehr aufkochen, da die Sahne sonst ausflockt.

Wer noch Spargelstangen vom Vortag übrig hat, kann diese kleinscheiden und
auch in die Suppe geben.

Guten Appetit!

Artikelaktionen
« Dezember 2018 »
Dezember
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31