Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Presse Tierrechts-Initiative Freiburg e.V. präsentiert Filmreihe über Tierrechte

Tierrechts-Initiative Freiburg e.V. präsentiert Filmreihe über Tierrechte

Im Rahmen einer Filmreihe präsentiert die Tierrechts-Initiative Freiburg e.V. (TIF) im aka-Filmclub am 9.6., 17.6., 25.6. und 29.6. Filme mit unterschiedlichen Schwerpunkten zum Thema Tierrechte und lädt alle Interessierten herzlich ein.

Tierrechts-Initiative Freiburg e.V. präsentiert Filmreihe über Tierrechte

Im Rahmen einer Filmreihe präsentiert die Tierrechts-Initiative Freiburg e.V. (TIF) im aka-Filmclub am 9.6., 17.6., 25.6. und 29.6. Filme mit unterschiedlichen Schwerpunkten zum Thema Tierrechte und lädt alle Interessierten herzlich ein.

Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe zeigt die TIF am 9.6. den Zeichentrickfilm  Chicken Run - Hennen rennen , der trotz seiner amüsanten Aufmachung das Ausmaß der Tierausbeutung verdeutlicht. Chicken Run ist die Geschichte von Hühnern, die in einer Legehennenfarm gefangen gehalten und zur Eierproduktion gezwungen werden. Als die Besitzerin der Farm aus Profitgründen beschließt, alle Hühner zu töten, um sie anschließend zu Hühnerpastete zu verarbeiten, müssen die Hennen, sich etwas einfallen lassen.

Am 17.6. eröffnet der preisgekrönte Film  Unser täglich Brot  unverblümt und kommentarlos Einblicke in die industrielle Nahrungsmittelproduktion. Im Rhythmus von Maschinen erfüllen Tiere lediglich die Funktion, die ihnen von unserer Konsumgesellschaft aufgezwungen wird. Es wird deutlich, dass in einer von der blanken Wirtschaftlichkeit geleiteten Maschinerie nicht nur Tiere und Pflanzen zu Ware degradiert werden, sondern auch der Mensch.

Am 25.6. werden die beiden Kurzdokumentationen  Vergiftet für den Profit  und  Tod im Labor  gezeigt, die unter anderem anhand versteckter Filmaufnahmen den Laboralltag der Tiere aufzeigen. Im Anschluss findet eine Diskussions- und Fragerunde statt, im Rahmen derer sich auch das Publikum beteiligen kann. Die Universität reagierte nicht auf die Einladung der TIF, an der Diskussionsrunde teilzunehmen. In Freiburg rief die TIF 2005 zum Großprotest gegen den Laborneubau in der Stefan-Meier-Straße auf, dem sich weit über 20.000 Bürger angeschlossen haben. Die Forderung der Bürger nach einer tierversuchsfreien Forschung wird von Stadt und Universität jedoch bislang ignoriert.

Als letzten Film der Reihe zeigt die Tierrechts-Initiative am 29.6.  Earthlings - Erdlinge , einen preisgekrönten Dokumentarfilm, der das Verhältnis von Natur, Tieren und menschlichen Wirtschaftsinteressen thematisiert. Bislang nicht gezeigtes Filmmaterial offenbart die Praktiken der industriellen Tierausbeutung zu Gunsten des Profits.

Mit der Filmreihe möchte die TIF das Schicksal der in den Dienst der
Menschen gezwungenen Tiere in den Blick der Öffentlichkeit rücken und zum Reflektieren über unseren Umgang mit der Umwelt samt ihren Bewohnern anregen.

        
Filmreihe im Überblick:
Ort und Zeit: jeweils 20 Uhr, Hörsaal 2006 im KG II, Platz der Universität 3
Eintritt 1,50 Euro (ggf. + Mitgliedsausweis des aka 2,50 Euro), bei Earthlings reicht der Mitgliedsausweis des aka

-Dienstag, 09.06.2009
Chicken Run   Hennen rennen (En. OmU)

-Mittwoch, 17.06.2009
Unser täglich Brot

-Donnerstag, 25.06.2009
Themenabend Tierversuche mit den Filmen "Vergiftet für den Profit" &
"Tod im Labor" und anschließender Diskussion

-Montag, 29.06.2009
Earthlings (En. OmU)


Weitere Information:
www.aka-filmclub.de

 www.tif-freiburg.de

******************************

Silke Bitz, Pressesprecherin

Tierrechts-Initiative Freiburg e.V.

Tel: 0761-5955889

tif@tierrechte.de

 

www.tif-freiburg.de

 

Ältere Pressemitteilungen:

 

Mahnwache: Tierrechts-Initiative fordert tierversuchsfreie Forschung

 

Artikelaktionen
« Februar 2018 »
Februar
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728